histo.bar 14.11.2018

Auf einen Blick:

Wo?
Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln

Wann?
Am Mittwoch, 14.11.2018, ab 18.00Uhr

Eintritt?
4€, inkl. einem Kölsch auf´s Haus

Am 14.11.2018 begrüßen wir euch im Kölnischen Stadtmuseum zu einer neuen histo.bar.

Zusammen mit euch wollen wir uns dem “Mythos 68” annähern und ergründen, wie sich die gesellschaftlichen Umbrüche der Zeit in Köln niederschlagen. Wir laden ein zu drei Kurzführungen durch die Sonderausstellung “KÖLN 68! Protest.Pop.Provokation”.

Also, Datum notieren und bei bekannt entspannter Atmosphäre das Museum erkunden.

Sprecher:

Dr. Anselm Weyer
Der promovierte Kultur- und Literaturwissenschaftler lehrt an diversen Universitäten wie Köln oder Bremen. Zudem ist er journalistisch u.a. für die Kölnische Rundschau tätig. Weyer veröffentlichte diverse Buchpublikationen, u.a. “Liturgie von links. Dorothee Sölle und das Politische Nachtgebet in der Kölner Antoniterkirche.”

Klaus Laepple
Der ehemalige AStA-Vorsitzende und offizieller Anmelder der KVB-Demo 1966, schließt 1971 sein Studium als Diplom-Volkswirt ab. Schon während seines Studiums organisiert er Studienreisen, 1974 gründet er sein eigenes Reisebüro “Kö 27”, welches er 2012 an TUI verkauft. Mit seinem Namen verbunden bleibt das “Laepple-Urteil”, das in die Justizgeschichte eingegangen ist.

Stefan Lewejohann
Der Historiker ist Kurator der aktuellen Sonderausstellung “Koeln68. Protest. Pop. Provokation”. Seit 2015 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Kölnischen Stadtmuseums und zudem seit 2016 Mitherausgeber der Zeitschriften “Geschichte in Köln” und “Geschichte in Köln. Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte.”

Alle Neuigkeiten zur histo.bar findet ihr auch in unserer Facebookveranstaltung.